© 2016

*******************************
Ein Text vom Literaturdienst über den Zürcher
SVP-Chlausnachmittag im Block-Magazin.

*******************************

Block Magazin
Hier bestellen: block-magazin.de



**************************************
Auftrags-Postkarte von den Solothurner Literaturtagen
**************************************

Postkarte Solothurner Literaturtage



*******************************
Literaturfest APRILLEN: Texte und Zeichnungen
*******************************

Literaturfest APRILLEN



***************************
Wunschtext zum Wort: unmögliche Liebe
***************************

Wunschtext

mit deinen armen machst du bewegungen,
in die ich genau hineinpassen würde.
mit deinen augen schaust du immer knapp an mir
vorbei.
du redest über deutschland und ich liebe deutschland
und ich liebe youtube, aber davon sprichst du ganz bewusst nicht.
darüber würden wir reden, würdest du dich nach links drehen.
deine linke seite ist sehr schön.
ich stehe neben dir.
deine linken haare sind voll, du machst absichtlich nichts absichtlich
für mich,
aber ich merke dich.
und dann kommt eine dame von der toilette und ihre beine bewegen sich doch,
als wäre die blase voll.
und die dame stellt sich neben dich, mit einem gesicht wie gemüse zu lange im
kühlregal
und du legst deine finger, die exakt in meine passen würden und exakt farblich sich
mit meinem haar ergänzen,
diese finger legst du nun in ihr gemüsegesicht.
Schade, denke ich und betrinke mich.



****************
ein Portrait für Sarah
****************
Portrait Sarah

sarah

vielleicht befindet sich die sitzfläche weiter unten als von dir angenommen, weil du gedanklich weiter oben bist, als physisch.
Vielleicht ist in deinen augen vieles von dem, was der welt zu phänomenal ist.
Dein lachen bewegt den billardtisch um ein paar millimeter,
vielleicht von dir weg, vielleicht zu dir hin.
Vielleicht bleibt in deinem gesicht der ton hängen, das licht.
Du bist vom wind berührt, aber nicht umgeworfen.
Du bist mehr welle, als schritt und von nacher, als von vorher.
Kein tier, eher eine steinsorte,
auf jeden fall etwas lange sichtbares,
wie die alpen vielleicht oder eine versteinerung,
nicht flüssig
nicht wasser
das wippen des fusses
ruhig aber,
wie ein klopfen an der tür



*********************
Auszug aus «humor im becken»
*********************
Brunner Late Night

der pullover der katja brunner ist gelb und grün
und meine finger sind stäbe. das ist die vorläufige
stimmung.
die stimmung nimmt aber an stimmung zu.
die stimmung nimmt vor allem zu, weil die stimmung
in einem schwimmbecken stattfindet.
katja in ihren altersstiefel mit stützen, um ein letztes jahr zu gehen, durch das leben,
begrüsst die gäste mit umarmungen.
ihr lachen liegt knapp unterhalb der hysterie.
auch die gäste haben ein eingepflanztes lachen,
das atmen eine überanimation. das licht viel toter,
als die stimme.



*************
Der Literaturdienst
*************

Julia Weber



*************************
der mann mit der blauen kappe sagt:
*************************
leg doch einen hohlraum unter deine maschine, dann klingt sie anders.

blaumütz



*************************
Auszug aus «Oskar heisst nun Oskar»
*************************
Oskars Grossvater steht neben Oskars Mutter und hebt die Schultern und ich hebe auch die Schultern, dann kommt er zu mir hin und sagt: Wenn man nur 50% vom Leben im Griff hat, dann ist das schon gut.
Ich sage: Ja das stimmt